· 

Einfach mal die Keule rausholen!

RMT-Club-Keulen von WeckMethod erobern bald auch europäische Fitnessstudios
Das sieht nach Spaß aus - Fitness mit dem RMT Club. Credit: WeckMethod

RMT Club: Draufhauen und Muskeln aufbauen

Bäääm! Dieses neue Workout-Tool ist ein echter Knaller. RMT-Club-Keulen sind in den USA schon relativ weit verbreitet und erobern demnächst garantiert auch europäische Fitnessstudios. Warum ich das glaube? Weil es einfach höchste Zeit für eine moderne Keule ist. Das Ding triggert den Urmenschen ins uns. Draufhauen, zuschlagen, auspowern. WeckMethod hat ein Tool entwickelt, das Rumpf-Training und Stressabbau in einer Einheit ermöglicht. Und Spaß wird das Ganze auch machen. 

 

Ich persönlich warte ja schon länger auf ein echtes Paleo-Workout, und mit diesen Keulen kommen wir der Sache schon ein ganzes Stück näher. David Weck hat RMT Club entwickelt und auf den Markt gebracht. Es gibt vier unterschiedlich schwere Varianten: 2, 4, 6 und 8 Pfund. Der Hersteller empfiehlt die 4-Pfund-Keule als Einstiegsmodell, sowohl für Untrainierte als auch für Profis. In den USA kostet ein RMT Club knapp 100 Dollar, bei uns ist das Tool über Amazon erhältlich - momentan für rund 170 Euro (Stand 12/2017).

Unter dem Hashtag #rmtclub oder #weckmethod knallt es bei Facebook und Instagram schon ordentlich - Athleten schlagen mit dem Tool auf Sandsäcke oder Bosu-Bälle ein, schwingen es über dem Kopf, hämmern damit auf den Boden ein. Das Teil ist flexibel und fängt die Wucht des Aufpralls ab, weil es aus einem elastischen Kunststoff besteht. Ein langer Gummi-Griff ermöglicht diverse Handstellungen. Der Kopf der Keule ist mit Kügelchen gefüllt, die beim Schwung offenbar eine Unwucht entstehen lassen, durch die auch die kleinsten Muskeln in Rumpf und Rücken Haltearbeit leisten müssen. So ist ein funktionelles, dynamisches Workout möglich - mit Bewegungsabläufen, die auch im Alltag vorkommen. Top ist der RMT Club auch für Tennis-, Baseball- oder Golfspieler, denn sie können mit dem Tool wirklich sportartspezifisch trainieren und ihre Schwungkraft optimieren.

Stress weg mit der Steinzeit-Methode

Und was bringt das Tool uns Otto-Normal-Trainierenden? Wir haben jetzt die Chance, mal richtig Druck abzubauen: Auf einen Sandsack einzuschlagen oder den Boden mit dem Teil zu behämmern - das baut Stress ab und Muskeln auf. Nicht umsonst gibt es Anti-Burnout-Workshops, bei denen gestresste oder frustrierte Menschen mit Baseballschlägern oder Vorschlaghämmern Schrottautos demolieren. Aber solche Schlagwerkzeuge sind wirklich steif und geben die Gewalt des Aufpralls an unsere Gelenke und Knochen weiter. Auf Dauer ist ein elastisches Tool also doch besser. Auch wenn der Preis wirklich happig ist. Aber vielleicht wird die Keule ja bald billiger.