"Als Papa wird Zeit immer kostbarer"

Fitnessprofessor Dr. Stephan Geisler
Professor Dr. Stephan Geisler, Fitness-Profi und Vater.

Dieser Mann ist Sportwissenschaftler aus Leidenschaft - Professor Dr. Stephan Geisler aus Köln, bei Youtube und Facebook auch bekannt als 'Der Fitnessprofessor' und Lehrstuhl-Inhaber an der IST-Hochschule Düsseldorf. Ein absoluter Profi, nicht nur in der Theorie, sondern auch an der Hantel. Ich kenne Stephan seit 2011. Damals hat er mich für das 'Men's Health'-Sixpack-Experiment fit gemacht. Inzwischen ist er Vater. Bedeutet normalerweise: Häufiger Windeln wechseln, (deutlich) seltener Hantelscheiben wechseln. Hier verrät Stephan Geisler, wie er trotz Family in Form bleibt.

Schaffst du es als Papa noch regelmäßig, Sport in deinen Alltag einzubauen?

"Seit ich Vater geworden bin, versuche ich immer häufiger Sport und Nachwuchs zu vereinen! Im konkreten Fall sieht das so aus: Ich schnappe mir den Junior, wenn er müde wird, packe ich ihn in den Buggy und jogge sehr langsam mit ihm in den Park. Wenn er schläft, hänge ich mich dort an die Outdoor-Gym-Vorrichtungen. Da kann ich dann knapp 30 bis 45 Minuten in Ruhe pumpen, bevor der Kleine wach wird und wir zusammen nach Hause trotten."

"Ich versuche, in der Mittagspause pumpen zu gehen - klappt leider nicht immer"

Trainierst du jetzt anders als vorher?

"Zeit wird immer kostbarer und die Frau freut sich natürlich, wenn ich auch mal auf den Stöpsel aufpasse. Daher versuche ich hin und wieder, in der Mittagspause pumpen zu gehen, um abends dann mehr Zeit für die Familie zu haben. Klappt leider nicht immer!"

 

Hat das Papasein deinen Blick auf das Thema Fitness und Körperkult verändert?

"Nicht wirklich! Es zeigt natürlich noch einmal mehr, dass es wichtigere Dinge als Bauchmuskeln gibt, aber andererseits wird man sich auch seiner Sterblichkeit bewusst und das kann einen dann doch wieder zu einem gesünderen und aktiveren Lebensstil bringen..."