FITNESSSTUDIOS MIT KINDERBETREUUNG IN Hamburg

Elbphilharmonie in Hamburg
An der Elbe in Hamburg gibt es einige Fitnessstudios mit Kinderbetreuung. Foto: Unsplash

Zwischen Elbe und Alster mal eben eine Runde ins Fitnessstudio gehen und das Kind direkt im Studio betüdeln lassen? Das klingt extrem praktisch - und viele Fitnessstudios in Hamburg bieten inzwischen eine Kinderbetreuung an. Mit so einem Service sind viele Probleme von Eltern mit wenig Zeit für Sport auf einen Schlag gelöst. Schließlich kann nicht immer der Partner auf das Kind aufpassen - oder der Partner möchte selbst Sport treiben. Auf dieser Seite habe ich empfehlenswerte Fitnessstudios in Hamburg zusammengestellt, die eine professionelle Kinderbetreuung anbieten. Übrigens: Darauf solltet ihr bei der Auswahl des Studios achtenFür viele Eltern ist auch ein Online-Fitnessstudio wie Gymondo* eine Alternative - wer zu Hause trainiert, spart oft Zeit, Geld und Nerven.

Familienfreundliches Gym gesucht? Hier entlang!

KAIFU-LODGE - EIMSBÜTTEL 

Ein echt exklusives Studio nahe der Bahn-Haltestelle Schlump, in dem ich selbst zwei Jahre lang regelmäßig trainiert habe. Absolut großartiger Lifestyle-Klub mit tollen Trainern - kann ich nur empfehlen. Das Studio ist zwar nicht billig, bietet dafür aber neben Krafttraining und diversen Fitnesskursen auch Klettern, Schwimmbad, Sauna - und Kinderbetreuung durch "erfahrene Erzieherinnen und qualifizierte Tagesmütter". Kinder im Alter von 1 bis 6 werden in der Kaifu-Lodge bespaßt, während Mama und Papa in Ruhe trainieren.

Öffnungszeiten der Kinderbetreuung:

Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr & Montag bis Mittwoch 15.30 - 18.30 Uhr,

Sonntag 9.45 - 13.45 Uhr

Adresse: Bundesstraße 107, 20144 Hamburg

 

ASPRIA - ALSTERTAL UND UHLENHORST

Fitness und Spa gibt es in den beiden Hamburger Aspria-Clubs. Sport in edler Atmosphäre, und die Kinder sind in professionellen Händen - klingt doch gut, oder? Die Angebote für Kids fassen die Klubbetreiber unter dem Stichwort Asprini zusammen (hier geht es zur Aspria-Familien-Übersichtsseite). Die Kleinen werden nicht nur betreut, sie können auch selbst aktiv sein: Aspria bietet Schwimmunterricht, Hockey und Tennis, Kinder-Feriencamps, Fitnesskurse und sogar die Ausrichtung von Geburtstagspartys an.

Öffnungszeiten der Kinderbetreuung:

Montag bis Freitag 8.45 - 19 Uhr,

Wochenende und Feiertage 9.45 - 18 Uhr.

 

FITNESS FIRST - ALTONA, EPPENDORF, ST. GEORG UND MEHR

Acht Clubs der Gym-Kette Fitness First gibt es in Hamburg, einige verfügen über einen Spa- und Schwimmbadbereich. Auch Kinderbetreuung ist ein fester Bestandteil des Angebots - "135 Stunden Kinderbetreuung pro Woche" bieten die Clubs nach eigener Aussage (hier ist ein Link zur Fitness-First-Hamburg-Seite, auf der alle Standorte zu sehen sind). Im Kidsclub kümmern sich Erzieherinnen und Kleinen.

Öffnungszeiten der Kinderbetreuung (Beispiel HH-Altona):

Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr, Dienstag und Donnerstag 16 - 19 Uhr,

Samstag 10 - 13 Uhr, Sonntag 11 - 14 Uhr

AKTION: Probetraining vereinbaren & 49 Euro Anmeldegebühr sparen*

 

FITNESS & FRIENDS - WANDSBEK

Den Alltagsstress abschütteln, trainieren, Spaß haben - das ist auch für Eltern wichtig. In Hamburg-Wandsbek können auch Mamas und Papas in Ruhe abschalten (Fitness und Spa mit Schwimmbecken). "Fachkundiges und erfahrenes Personal sorgt für den optimalen Spaß, so dass ein Besuch in unserem Premium Club auch für Minigroßstädter zum Highlight des Tages wird", verspricht der Betreiber auf seiner Webseite. kostenlose Kinderbetreuung

Öffnungszeiten der Kinderbetreuung:

Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr und 16 - 20 Uhr,

Wochenende 9 - 15 Uhr (kein Kids-Service an Feiertagen)

Adresse: Friedrich-Ebert-Damm 128, 22047 Hamburg

 

Fitness mit Kinderbetreuung bieten in Hamburg übrigens auch die Studios von Sportspaß (6 Mal in Hamburg).

*In diesem Beitrag arbeite ich mit Affiliate-Links, um den Blog und meine Recherchen zu finanzieren. Wenn ihr über einen mit * gekennzeichneten Link ein Produkt kauft oder einen Service bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ob, wann und wo ihr euch für ein Produkt entscheidet, bleibt natürlich euch überlassen.