Fitness-Trampolin: Loshüpfen und abnehmen!

Frau trainiert auf Fitness-Trampolin
Ein Fitness-Trampolin ist ideal für das Training zuhause, denn es nimmt wenig Platz weg und kostet viele Kalorien. Foto: Amazon.de/amzdeal

Zuhause Spaß haben und dabei auch noch massig Kalorien verbrennen? Das geht mit einem Fitness-Trampolin. Etwa 400 unserer knapp 650 Muskeln sind bei Jumping-Fitness-Übungen aktiv. Das kostet Energie - und auf Dauer Fettpölsterchen. Wer auf dem Fitness-Trampolin richtig Gas gibt, verbrennt Experten zufolge bis zu 750 Kalorien pro Stunde. Auch gut: Die Teile kosten nicht viel Geld (Mini-Trampoline für 70 bis 150 Euro im Überblick🛒) und nehmen nur wenige Quadratmeter Platz weg. Manche Modell lassen sich ganz einfach zusammenklappen. Wie ihr das ideale Fitness-Trampolin für euch findet, erfahrt ihr hier.

Autor: Sebastian Priggemeier

Sind Fitness-Trampolin-Übungen effektiv?

Bei Trampolin-Fitness (oder auch Jumping-Fitness) handelt es sich um ein hoch effektives Kraftausdauertraining - Jumping-Fitness ist also ein Mix aus Cardiotraining und leichtem Krafttraining. Praktischerweise muss man dafür nicht unbedingt das Haus verlassen, denn das Training ist gut zuhause durchführbar, es gibt mittlerweile aber auch Jumping-Fitness-Kurse in Fitnessstudios. "Es kommt nicht darauf an zu springen, sondern aktiv nach unten zu arbeiten - gegen den Druck des Sprungtuches", sagte Jumping-Fitness-Trainerin Mandy Heimann den Kollegen des MDR im Interview. Geeignet ist Trampolin-Fitness sowohl für Einsteiger, die (wieder) in Form kommen wollen, als auch für Trainierte.

  • Wer sich regelmäßig auf dem Fitness-Trampolin bewegt, wird mit Fettabbau und Muskelstraffung belohnt.
  • 2 bis 4 kurze Trainingseinheiten pro Woche sind sinnvoll
  • Auch Kondition und Muskel-Koordination verbessern sich auf Dauer deutlich. Jumping-Fitness ist ein tolles Herz-Kreislauf-Training, das gleichzeitig die Muskeln strafft.
  • Der Ausdauer-Effekt ist ähnlich wie beim Joggen.
  • Durch die koordinativ-anspruchsvollen Sprungbewegungen ist auch das Gehirn gefordert - Jumping-Fitness hat also sogar eine Gehirn-Jogging-Komponente.
  • Auch der Beckenboden profitiert vom Trampolinspringen. Wer Beckenboden-Probleme hat, sollte aber vorher mit einem Arzt über das geplante Training sprechen. Das gleiche gilt für Menschen mit Herz- oder Gelenkbeschwerden.

>> Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Regelmäßigkeit, gar nicht unbedingt in der Intensität <<

 

Mein Tipp als Sportwissenschaftler:
Lieber drei Mal pro Woche 20 Minuten entspannt hüpfen, Musik hören und dabei richtig Spaß haben als nach einer überharten 60-Minuten-Einheit vor lauter Muskelkater die Lust am Springen zu verlieren. Es gibt DVDs und Online-Programme mit Trampolin-Workouts, die Spaß machen und zu empfehlen sind. Ein Beispiel habe ich hier verlinkt.

🛒 >> Jumping-Fitness-DVD mit zwei 45-Minuten-Workouts plus Express-Einheiten*

 

Welche Muskeln trainiert Jumping-Fitness?

Bei Sprüngen auf einem Trampolin sind auf den ersten Blick vor allem 

  • Bein- und Po-Muskeln aktiv.
  • Präziser: Oberschenkel, Waden, sämtliche Po-Muskeln

Aber eigentlich handelt es sich um ein Ganzkörper-Workout, denn es sind bis zu 400 einzelne Muskeln im Einsatz, um bei den Sprüngen die Balance zu halten. Schwerpunktmäßig arbeiten (neben Beinen und Po) folgende Muskeln:

  • schräge und gerade Bauch-Muskulatur
  • die komplette Rücken-Muskulatur
  • Schultern und Arme (je nach Übung, die im Workout vorkommt).

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch auf dem Fitness-Trampolin?

Das hängt davon ab, wie intensiv das Training ist, welche Übungen beim Springen absolviert werden und wie lange das Trampolin-Workout dauert. Im Internet gibt es Experten, die einen Energieverbrauch von bis zu 750 Kalorien pro Stunde versprechen. Das ist aus meiner Sicht allerdings etwas übertrieben.

>> Realistisch dürften 400 bis 500 Kalorien pro Stunde sein - was auch ein toller Wert ist, der auf Dauer unweigerlich Abnehmerfolge bringt.

Fitness-Trampolin oder Mini-Trampolin: Welches kaufen und worauf achten?

Fitness-Trampolin von Hammer
Manche Fitness-Trampoline sind klappbar und lassen sich gut verstauen - dieses von Hammer zum Beispiel. Foto: Amazon.de/Hammer

Mini-Trampoline🛒 sind in der Regel kleiner (ca. 1 Meter Durchmesser) und nicht ganz so stabil wie Fitness-Trampoline (ab ca. 1,25 Meter Durchmesser, 1 Meter Sprungfläche), die speziell für Workouts mit hoher Intensität konstruiert wurden. 

 

Wichtige Kriterien für ein gutes Fitness-Trampolin:

  1. Auf eine Belastbarkeit von mindestens 100 Kilogramm achten (gemeint ist das Nutzergewicht)
  2. Der Durchmesser des Geräts sollte 1,25 Meter Durchmesser aufwärts betragen, dann sind mehr Übungsformen möglich
  3. TÜV- und/oder GS-Prüfzeichen vorhanden? Sicherheit ist wichtig
  4. 6 bis 8 Standbeine bringen mehr Stabilität als 4 Standbeine
  5. Ein verstellbarer Haltegriff hat Vorteile, besonders für Anfänger.

Expertin Mandy Heimann empfiehlt Fitness-Trampoline mit Gummiband-Aufhängung. "Eine Aufhängung mit Stahlfedern finde ich zu hart", sagt sie. Übrigens gibt es auch Fitness-Trampoline für Kinder🛒 - ab einem Alter von 5 bis 6 Jahren ist diese Trainingsform für Kids zu empfehlen.  

3 Fitness-Trampolin-Übungen, die sich lohnen

Jumping-Fitness ist auch koordinativ anspruchsvoll - manche Übungen sind daher nicht nur für die Muskeln anstrengend, sondern auch für das Gehirn, weil der Bewegungsablauf passen muss. Wer auf dem Mini-Trampolin trainiert, macht also gleichzeitig auch Gehirnjogging. Und da unsere Schaltzentrale im Kopf ordentlich Energie verbraucht, machen sich koordinativ anspruchsvolle Übungen in der Kalorienbilanz besonders bemerkbar. Nebenbei haben sie nette Nebeneffekte für den Alltag: Beispielsweise knicken Menschen, die regelmäßig Kondition und Koordination trainieren, seltener um.   

 

Übung 1: Sternsprünge

Aufrecht auf das Trampolin stellen, die Arme neben dem Körper halten. Dann langsam losspringen. Die Beine leicht öffnen, so dass die Füße bei der Landung schulterweit auseinander sind. Und die Arme? Die werden kurz vor jeder Landung gerade über den Kopf gestreckt, bis die Finger zur Decke zeigen. Trainiert den kompletten Unterkörper und die Schultern.

5 x 30 Sekunden durchziehen.  

 

Übungen 2: Hüftschwung

Für die Ausgangsposition aufrecht aufs Trampolin stellen. Die Arme waagerecht zur Seite strecken, bis der Körper eine T-Position bildet. Dann locker losspringen, die Beine zusammen lassen und nur beim Sprung die Hüfte nach links und rechts schwingen. Bei der ersten Landung zeigen die Knie nach links, bei der nächsten Landung nach rechts. Die Arme bleiben in der T-Haltung, Oberkörper stabil und gerade halten. Tolles Bauchtraining!
5 x 30 Sekunden

 

Übungen 3: Beinheben

Gerade hinstellen, die Hände seitlich in die Hüften stemmen und erstmal locker springen. Dann im Wechsel das rechte und das linke Bein hochziehen, bis der jeweilige Oberschenkel parallel zum Boden ist. Die Hände bleiben an den Hüften.

5 x 30 Sekunden

 

Fitness-Trampoline mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

Fitness-Trampolin von amzdeal im Check
Das faltbare Amzdeal-Fitness-Trampolin ist vergleichsweise günstig, aber gut. Foto: Amazon.de/amzdeal

PLATZ 1: Fitness-Trampolin von Amzdeal

Dieses Trainings-Tool ist klappbar und gleichzeitig stabil. Es hat einen Durchmesser von ca. 1,25 Meter, eine Gummiseilfederung sowie einen T-Haltegriff, dessen Höhe sich verändern lässt. Der Preis: Knapp 85 Euro (inklusive 18 Monate Garantie durch den Hersteller).

>> Hier geht's zum Trampolin-Angebot bei Amazon*

 

PLATZ 2: Sportstech-Fitness-Trampolin

Etwas teurer, aber dafür TÜV- und GS-geprüft ist dieses Trampolin von Sportstech. Stark ist auch, dass im Preis von ca. 165 Euro ein Pulsgurt inbegriffen ist. Außerdem gibt es eine App zum Gerät, über die Trainings-Videos abrufbar sind.

>> Hier geht's zum Sportstech-Trampolin bei Amazon*

 

PLATZ 3: Fitness-Trampolin von Hammer

Deutsche Wertarbeit in Kombination mit schickem Design bietet dieses Trampolin für zuhause (Durchmesser 1,30 Meter, Sprungfläche 98 cm). Laut Hammer können Nutzer mit einem Gewicht bis 130 Kilogramm darauf trainieren. Es lässt sich innerhalb weniger Sekunden zusammenklappen und verstauen (siehe Foto in der Mitte des Artikels).
Preis: Momentan 129 Euro statt 169 Euro.

>> Hier geht's zum Hammer-Trampolin bei Amazon*

 

Viel Spaß beim Workout!

 

ODER GLEICH WEITERLESEN:


*In diesem Beitrag arbeite ich mit Affiliate-Links, um den Blog und meine Recherchen zu finanzieren. Wenn ihr über einen mit * gekennzeichneten Link ein Produkt kauft oder einen Service bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt diesen Blog damit. Ob, wann und wo ihr euch für ein Produkt entscheidet, bleibt natürlich euch überlassen.