Hula Hoop lernen: So klappt's in wenigen Minuten

Sebastian Priggemeier beim Hula-Hoop-Lernen
Beim Hula-Hoop-Lernen kommt es auf Kleinigkeiten der Bewegungstechnik an. Foto: fit-trotz-Family.de

Von wegen Kinderspiel - Hula Hoop ist gar nicht so einfach. Es sei denn, man kennt die zwei wichtigsten Bewegungs-Tricks. Dann bleibt der Hula-Hoop-Reifen fast wie von selbst oben, versprochen! Worauf es beim Hullern ankommt, habe ich in dieser Anleitung zusammengefasst.

Autor: Sebastian Priggemeier

Die perfekte Hula-Hoop-Bewegung lernen

Wie heißt es so schön? Aller Anfang ist schwer. Der Spruch gilt leider auch für Hula Hoop. Bei anderen sieht der Hüftschwung mit einem Fitnessreifen wie dem Powerhoop Deluxe* so simpel aus, aber beim Selbstversuch ist der Spaß schnell vorbei? Kein Wunder, schließlich liegen die letzten Hula-Hoop-Erfahrungen bei den meisten von uns schon Jahre oder sogar Jahrzehnte zurück. Aber keine Sorge, wer Hula Hoop lernen will, muss sich nur an zwei zentrale Regeln des Hüftschwungs halten - und auch wirklich konsequent durchziehen:

  1. Das Becken beim Hullern entweder nach vorne und hinten schwingen.
    ODER 
  2. Das Becken abwechselnd nach links und rechts bewegen.

So bleibt der Hula-Hoop-Reifen lange oben. Entscheidend ist das kleine Wörtchen ODER. Nach vorne und hinten schwingen oder nach links und rechts.

 

>> Die meisten Hula-Hoop-Anfänger machen den Fehler, dass sie die beiden Bewegungs-Varianten mischen. Sie schwingen das Becken mal nach vorne, dann zur Seite und wieder nach vorne oder hinten. So entsteht allerdings eine unruhige Bewegung, die sich auf den Fitnessreifen überträgt. Und plumps, liegt der Reifen am Boden! Das muss nicht sein.

Hula-Hoop-Bewegung lernen: Anleitung

  1. Zu Beginn aufrecht hinstellen und einen Fuß nach vorne setzen (Rechtshänder setzen den rechten Fuß vor, Linkshänder den linken).
  2. In den Hula-Hoop-Reifen steigen, den Reifen auf Hüfthöhe halten und am Rücken anlegen.
  3. Wichtig: Vor dem ersten Schwung muss der Reifen parallel zum Boden in der Luft stehen (wie oben im Bild zu sehen). 
  4. Dann mit beiden Händen den Reifen in Schwung versetzen und gleichzeitig die Hüfte vor und zurück bewegen - oder seitlich. Ziel ist eine kreisrunde Bewegung des Reifens um Bauch und Rücken. Läuft's?
  5. Falls nicht: Oft hilft es, die Arme beim Hullern nach oben zu strecken. So kommt die nötige Körperspannung fast von alleine.

Auf diese Art und Weise einfach 20 bis 30 Minuten die Hüfte schwingen, dabei ganz entspannt die Lieblings-Serie gucken oder Musik hören - und zusehen, wie die Fettpölsterchen verschwinden. Hula Hoop ist nämlich ideal zum Abnehmen.

 

Extra-Tipp: Beim Hullern den Bauch anspannen

Über den Erfolg entscheiden oft Details. Wer beim Hüftschwung aktiv den Bauch anspannt (und den Bauchnabel nach innen zieht), hat es deutlich leichter, den Reifen oben zu halten. Außerdem ist die Dauerspannung wichtig für die Kräftigung der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur - Sportwissenschaftler sprechen von der "time under tension", die für muskuläre Anpassungen entscheidend ist (schon 45 Sekunden Muskelspannung am Stück sind effektiv). Wichtig: Die Bauchmuskeln sollen den Reifen führen.

 

Last but not least zwei Buch-Empfehlungen: 

Viel Spaß beim Hullern!


*In diesem Beitrag arbeite ich mit Affiliate-Links (Anzeige), um den Blog und meine Recherchen zu finanzieren. Wenn ihr über einen mit * gekennzeichneten Link ein Produkt kauft oder einen Service bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ob, wann und wo ihr euch für ein Produkt entscheidet, bleibt natürlich euch überlassen.