Artikel mit dem Tag "Achtsamkeit"



Alltagsstress loswerden: Warum Sport sofort hilft
Der Alltag mit Kind kann für Eltern manchmal zur echten Nervenprobe werden: Diskussionen um das Schlafengehen, das Aufräumen des Kinderzimmers oder um die Hausaufgaben – jeden Tag wartet eine neue Gedulds-Challenge. Kommt beruflicher Druck durch Deadlines oder Überstunden hinzu, braucht es dringend einen Ausgleich, um den aufgestauten Stress verpuffen zu lassen. Zum Beispiel durch Bewegung! Welche Sportarten sich eignen und warum es nicht immer die Klassiker sein müssen, erfahrt ihr hier.
Yoga Nidra: Das perfekte Eltern-Yoga
Yoga Nidra gilt als wahres Entspannungswunder. Diese besondere Art der Yoga-Praktik kann helfen, Stress abzubauen und psychische Belastungen zu reduzieren. Es ist ein Zustand zwischen Wachsein und Schlaf, der eine Form der Tiefenentspannung ermöglicht. In mehreren Relax-Stufen werden alle körpereigenen Akkus geladen. Auch schön: Bei diesem Yoga-Stil ruht zwar der Körper - der Geist bleibt jedoch aktiv.
Akupressurmatten-Check: Wirkung, Anwendung und Top-Modelle
Immer mehr Menschen werden zum Freizeit-Fakir. Sie legen sich mit nacktem Oberkörper auf Akupressurmatten mit Tausenden feinen Stacheln aus Hartplastik - was einen Entspannungs-Effekt haben soll. Aber ist der durch Studien belegt? Und wie benutzt man so eine Nadelmatte richtig? Bestimmte Übungen sollen die Entspannung beschleunigen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Akupressurmatte gibt es hier.
Achtsamkeit mit Audible: Meine Hörbuch-Favoriten
Entspannung lief bei mir schon immer über die Ohren. Früher habe ich zum Relaxen "TKKG" oder "Die drei ???" gehört, heute funktioniert das sehr gut mit Achtsamkeits-Hörbüchern. Ich bin großer Fan von Audible - das ist eine Hörbuch-Plattform von Amazon, auf der es aber auch Podcasts gibt. Audio-Formate sind aus meiner Sicht perfekt, um etwas über Achtsamkeit zu lernen. Einfach Play drücken und innerlich in den Pause-Modus schalten. Hier sind meine Favoriten unter den Achtsamkeits-Hörbüchern.
Meditations-App 7Mind im Test: Hot oder Schrott?
Glücklich ist der, der zwischendurch einfach mal abschalten kann. Für mich ist das oft schwierig, aber ich habe eine Meditations-App gefunden, die helfen soll: 7Mind - quasi ein Guru aus der Hosentasche. Ob es mit dem Abschalten per App im Alltag klappt, erfahrt ihr hier.
Zwischen Muskeln und Seele besteht eine Wechselwirkung, so viel ist klar. Wenn wir einen stressigen Alltag haben, macht früher oder später oft der Rücken Probleme. In schwierigen Lebenslagen fällt es vielen Menschen schwer, auf ihren Körper zu achten. Dabei ist genau das gerade dann besonders wichtig, um wieder in die Spur zu kommen. Achtsames Training berücksichtigt den Zusammenhang zwischen Körper und Seele, sagt Coach Tina Schütze. Im Interview erklärt sie, wie das Ganze funktioniert.
Kinder zu haben, bedeutet vor allem eins: Stress. Gerade frischgebackene Mütter und Väter, die nur noch das Wohl ihres Nachwuchses im Sinn haben, vergessen sich leicht selbst. Die Energiereserven werden mit der Zeit immer kleiner. Eine Möglichkeit, sie wieder aufzuladen, gönnen sich nur wenige. Dabei lassen sich die Reserven auf mehrere Arten aufladen. Sport ist dabei eine Möglichkeit, auch wenn es manchmal nur wenige Minuten am Tag sind.
Auf dieses Buch habe ich lange gewartet: Lars Amend hat mit "It's all good" einen neuen Lifestyle-Ratgeber geschrieben. Ein Buch für alle, die häufiger mal im Gedankenkarussell feststecken.
So schaltet ihr vom stressigen Eltern-Alltag ab - und zwar innerhalb weniger Minuten.
Die Barmer Ersatzkasse bezahlt den ABSM-Kurs von 7Mind komplett. Klar, dass ich das Programm mal ausprobieren musste. Schließlich können Eltern eine Extraportion Entspannung ganz gut gebrauchen. Und Achtsamkeitsbasiertes Stressmanagement hat mich schon länger sehr interessiert, finanziell gefördert wurde es auch. Allerdings hatte ich nie Zeit, einen MBSR-/ABSM-Kurs mit festen Terminen und menschlichem Coach durchzuziehen. Deshalb versuche ich es jetzt einfach mit dem Handy!

Mehr anzeigen